Die Holzspalter Teile wurden von uns im Jahre 2013 gekauft, seitdem funktioniert die Maschine ohne Probleme.

Motor: 5,5 kW 1440 f/p

Die Bilder H1 und H2 sind sozusagen der Versuchsaufbau.  Beim Arbeiten haben sich dann die rechtwinkligen Stahlprofile U-förmig  leicht verformt.  (sagenhaft, was da für Kräfte auftreten). Deshalb haben wir dann quer zu den Stahlwinkeln noch eine weitere Stabilisierungen einschweißen müssen. Ihr “ Kugellager Rohr”  samt Unterbau haben sich bestens bewährt – d.h. keine Verformungen. Das Gestell ist und war  Eigenbau für eine Kreissäge.  Der Schwachpunkt Ihrer Teile ist der Übergang – großes Keilriemenrad zur Welle.  Das beginnt bei den auftretenden Kräften  im laufe der Zeit zu klappern. Ich habe jetzt einen größeren Keil auf der Welle eingesetzt und habe damit erst einmal Ruhe.

Vielen Dank an Herr Ihm für die Bilder und die Bemerkungen auch!
Herr Ihm hat Recht wegen die Aluminium Keilriemenscheiben. Wir selber haben es auch beobachtet.
Seit 2015 haben wir im sortiment nur Keilriemenscheiben aus Stahl mit Taper Buchse. Die sind viel preziser, robuster als die vorigen aus Aluminium und halten die auftretende Kräfte leicht aus.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar